A Travellerspoint blog

San Cristobal de las Casas

overcast 20 °C

Hi,

wir lassen auch mal wieder von uns hoeren...Vor 2 Tagen haben wir den Nachtbus nach St. Cris genommen, einer kleinen, relaxten Stadt in den Bergen Chiapas, einer der aermsten Regionen Mexicos. Bekannt wurde sie durch die Zapatistas, eine Gruppe Aufstaendiger, die die Regierung vor einigen Jahren in Bedraengnis gebracht hat. Der revolutionaere Einfluss ist ueberall in der Stadt zu spueren. Morgens um 7 sind wir angekommen, ein bisschen matschig von der langen Fahrt haben wir unsere Rucksaecke geschultert und sind durch die Altstadt, die um diese Zeit ganz verlassen und einem die viele bunten Haeuser noch mehr ins Auge gesprunge sind, zu unserem Hostel gelaufen. Dieses kommt schon etwas alternativ rueber, z.B. weht eine Piratenfahne auf dem Dach, aber ist urgemuetlich und die Besitzer unglaublich nett und zuvorkommend. Trotz der Muedigkeit sind wir gleich weiter in einem Collectivo nach Chakumal gefahren, mit 8 Indios hinten in einen VWbus gequetscht kamen wir in dieser kleinen Mayastadt an, in der Polygamie noch gang und gebe ist.
Die Kirche war einfach beeindruckend. Aussen in weiss und blau gehalten, stieg einem beim Oeffnen der Tuer bereits der Geruch von Raeucherstaebchen in die Nase und der Rauch von 100erten von Kerzen vernebelte den Raum. Die Kerzen stehen ueberall an den Seiten, in der Mitte, vorne am Altar und dazwischen sitzen ganze Familien...Sie beten, quatschen, trinken gemeinsam Cola (dies soll naemlich die boesen Geister vertreiben). Der Boden ist bedeckt mit trockenen Tannenzweigen (daher auch der Geruch), staunend gingen wir an den Vitrinen in denen Puppen stehn die irgendwelche Heilige repraesentieren sollen vorbei. Vorne am Altar sass noch eine Familie, der schmutzige kleine Junge strahlte uebers ganze Gesicht...Ich musste 2x hinsehen um den Grund dafuer zu erkennen...er fuetterte sein Huhn. Da ich mir nicht sicher war, ob dieses nicht gleich geopfert wuerde, haben wir unser lieber mal aus dem Staub gemacht. Dies war ein beeindruckender Einblick in die Mischung des Katholizismus mit der Religion der Mayas.

Two days ago we took the night bus to San Cris, a small and relaxed city in the mountains of Chiapas, the poorest region of Mexico. It has become known when the Zapatists took over for a while 15 years ago. During this pacifist protest, they demanded the rights for the Indios to be protected by the government. Still, they are very popular.
So, we got here at 7am, a bit nacked from the bus ride and walked through empty streets to our hostel. We weren't sure it was the right one, it has a garage door as an entrance and a pirate flag on the roof, but it turned out to be really homely and the owners incredibly nice and welcoming.

Zurueck in St Chris haben wir uns mit Christian getroffen, einem Freund von Claudias Kusine. Er hat uns ein leckeres mexikanisches Restaurant gezeigt in dem wir uns dann zusammen mit ihm und einem weiteren Chris (einem Ami aus New York) den Bauch vollgeschlagen haben. Abends zeigte Christian uns sein Haus...das er selbst gebaut hat... mit dem Baumaterial das er halt hatte. Es sah toll aus, wie ein riesiges Baumhaus, eine Waschmaschine die per Fahrrad betrieben wird inbegriffen, aber ob ich so leben koennte ist natuerlich eine andere Frage. Den restlichen Abend verbrachten wir mit Freunden von ihm, die uns bekochten, hmm Crepas, und ein Bier mit uns tranken. Es war wirklich nett, allerdings auch sehr anstrengend wenn man nicht wirklich spanisch spricht...

Heute haben wir uns dann den Canon de sumidero angesehen, mit einem Boot sind wir 2 stunden durch die Schlucht geglitten, bis zu 1000m ragten die Felsen auf beiden Seiten hoch und wir sahen unsere ersten Krokodile, Mono aranas (spideraffen) und Leguane...Mit meinem tollen Teleobjektiv (danke an die Sponsoren :) hab ich auch ein paar hautnah Bilder geschossen, aber die gibt es dann erst wenn wir wieder einem etwas schnelleren Computer zur Verfuegung haben.

Morgen frueh um halb 7 geht es bereits weiter nach Palenque, es wird zum ersten mal tropisch werden und wir planen unsere Naechte in einer Haengematte zu verbringen :)

Ich bin mal gespannt, ich hoffe ihr seid es auch :)

Nonetheless, after leaving our big backpacks behind, we took a collectivo right away to Chacumal. A collectivo is a minivan (often one of the old VWs) which runs a certain route and picks up as many people as possible. But it's cheap. So we got to this little Maya village which is a bit different since polygamy is still practiced and they kill chicken in the church to offer it to God. Also, they offer Coca Cola and burn hundreds of candles and the floor is covered in pine needles. It's a good example of how the new Christian religion was mixed with old Mayan beliefs.
Back in the bigger city we met with Christian, a friend of my cousin. He's an anthropologist and told us a lot about the different Mayan tribes, their rituals and how their situation is today. Many only speak their Indian language and are therefore disadvantaged in school and work. It's a bit the as in some European countries, just here the actual natives are not integrated into society and not much is being done. Christian also took us to a local place where we've had awesome food and I (Claudia), ate shrimp without peeling. They were crunchy, but very good. Also, he showed us a part of his house, which he and some friends built from recycled material, and some "machines" the created, which can generate power. We left very impressed, to go eat crepes with his friends. Had a wonderful day&night, thanks a lot again!!
Today we went to see the Sumidero Canyon. On a motorboat, equipped with life vests, we saw crocodiles, spider monkeys and iguanas. yasmine took some very good (=close up) pictures of them with her special camera and she says many thanks to the sponsors ;)
Tomorrow we're going to Palenque, we're excited and hope you are too.

CLAUDIA: ein paar fotos..
Sumidero Canyon

Sumidero Canyon

Sumidero Canyon - Kormoran

Sumidero Canyon - Kormoran

Sumidero Canyon - crocodile

Sumidero Canyon - crocodile

house made of recycled material

house made of recycled material

San Cristobal de las Casas

San Cristobal de las Casas

pagan church in Chamula

pagan church in Chamula

Posted by yasmine769 18:22 Archived in Mexico

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint